Interkulturelles Zusammenleben fördern

GRÜNER Direktkandidat Thomas Löser zum Thema Interkulturelles Zusammenleben: „Deutschland ist ein Einwanderungsland. Auch in den kommenden Jahren wird die Integration weiter die politische Agenda bestimmen. Wir GRÜNE wollen ein Einwanderungsgesetz auf den Weg bringen, um Berufsabschlüsse aus den Herkunftsländern unbürokratisch anerkennen zu können und dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken.“

Aus dem GRÜNEN Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017:
“Wir wollen, dass Integration als partizipativer Prozess auf Grundlage der Werte unseres Grundgesetzes erfolgt und ermöglicht wird. […] Geflüchtete werden oft schon allein durch ihre Wohnsituation ausgegrenzt. Deswegen brauchen wir einen schnellen Wechsel von Massenunterkünften in Wohnungen und dafür ausreichend bezahlbaren Wohnraum. […] Integration stellt sowohl Anforderungen an die, die zu uns kommen als auch an alle, die schon länger hier leben. Integration ist ein wechselseitiger Prozess, der von allen Beteiligten die Bereitschaft, in unserer Gesellschaft zusammenzuleben, abverlangt. […] Wir GRÜNE setzen uns dafür ein, dass alle Menschen, die nach Deutschland kommen, Anspruch auf Teilnahme an Integrationsangeboten erhalten und wollen dafür auch zivilgesellschaftliche Initiativen besser unterstützen.”#

Hier geht es zum grünen Bundestagswahlprogramm.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

*