Die grüne Kindergrundsicherung – unsere Vorschäge gegen Kinderarmut

Am 24. August fand im Johannstädter Kulturtreff eine Veranstaltung mit Monika Lazar (Grüne Bundestagsabgeordnete), Thomas Löser (Direktkandidat im Wahlkreis Dresden I) und Brunhild Fischer, (Geschäftsführerin des Landesfamilienverbandes Selbsthilfegruppen Alleinerziehender SHIA e.V. statt. Dabei wurde deutlich, das Kinderarmut auch in Dresden ein Problem ist. Dies betrifft vor allem die Stadtteile Gorbitz, Prohlis und Johannstadt-Nord. Kinderarmut tritt überall dort auf, wo Eltern arm sind. Das betrifft insbesondere Alleinerziehende. Es wurde deutlich, dass diese von den familienpolitischen Leistungen auf Bundesebene nahezu ausgeschlossen sind und durch das geltende Steuersystem benachteiligt werden.

Deshalb müssen wir Familien unterstützen. Wer GRÜN wählt, rückt die Bedürfnisse der Kinder wieder in den Fokus!

Hintergrund

Die GRÜNE Kindergrundsicherung: Kindergeld und Steuerfreibeträge für Kinder werden zusammengefasst. Damit beenden wir die Ungerechtigkeit, dass sich die staatliche Unterstützung für Kinder am Einkommen ihrer Eltern bemisst. Zudem entlasten wir Familien mit geringen und mittleren Einkommen.

Thomas Löser diskutiert mit Brundhild Fischer und Monika Lazar das Thema „grüne Kindergrundsicherung“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

*