Wohnen in Dresden

GRÜNER Direktkandidat Thomas Löser zur Wohnraumförderung: „Wohnen muss bezahlbar sein – auch in Dresden. Steigende Mieten sind für viele ein Problem.“


Aus dem GRÜNEN Wahlprogramm zur Bundestagswahl:
“Bezahlbares Wohnen in angemessenen Wohnungen ist für uns alle existenziell. Unsere Wohnungen dürfen keine Spekulationsobjekte sein. Wir wollen vielfältige und lebendige Stadtteile. […] Deshalb sind Immobilienspekulationen uneingeschränkt zu besteuern. Wir GRÜNE setzen uns für eine gemeinwohlorientierte Wohnungspolitik ein. Dafür wollen wir eine Million Wohnungen bauen und sozial binden, dauerhaft günstig, lebenswert und mittendrin. Wir stecken wieder Geld in preiswerten Wohnraum, statt den Bau von Luxusobjekten zu unterstützen. Wir fördern Wohnungen für junge Familien und Menschen mit weniger Einkommen.”


Hier geht es zum grünen Bundestagswahlprogramm.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

*