Schluss mit Kohle oder Schluss mit Klima

Es gibt sie noch, aber sie werden immer weniger – die Eisbären. Nicht nur die sind vom Klimawandel bedroht. Deshalb haben sich die Dresdner Grünen am Sonntag, den 20. August in Dresden entlang der Elbe begegeben um auf das Thema Klimawandel aufmerksam zu machen. Mit dabei Thomas Löser, der Direktkandidat im Wahlkreis 159, der sich der Gruppe am Johannstädter Fährgarten anschloss.
Die grüne Botschaft dabei war ganz klar: Wir wollen unverzüglich die 20 dreckigsten Kohlekraftwerke vom Netz nehmen und den CO2-Ausstoß der verbleibenden Kohlekraftwerke analog zu den Klimazielen deckeln. Für uns heißt das Ausbau der erneuerbaren Energie und Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohle.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

*